Im Türspionkamera-Test: DoorCAM DC2

Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2
  • Türspionkamera DoorCAM DC2

Preis nicht verfügbar

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 20. November 2018 um 13:07 Uhr aktualisiert


Typ Die besten Türspionkameras
Marke prsTECH
Bildschirmgröße3,5 Zoll
Türstärke40 - 110 mm
Guckloch14 - 22 mm
Sichtwinkel120 Grad
UNSERE EMPFEHLUNG IM PRODUKTVERGLEICH
74,00%
Unser Kauftipp!
Optik
70%
Verarbeitung
80%
Bildqualität
70%
Bedienbarkeit
75%
Preis/Leistung
75%

 

 

Pro und Contra Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH

  • Großer Sichtwinkel von 120 Grad
  • Live-Bild der Kamera ist gut
  • Von außen nicht als Türspionkamera erkennbar
  • Verarbeitungsqualität ist gut

  • Einschaltverzögerung von 3 Sekunden
  • Umständliches Sichern der Bilder auf MikroSD

 

 

Die Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH

Jenny Voigt, ProdukttesterinDie Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH besteht wie alle Türspionkameras dieser Bauart aus dem LCD Display, in diesem Fall mit einer Größe von 3,5 Zoll, und dem eingeschraubten digitalen Türspion, in dem sich eine 1,3 Megapixel-Kamera befindet. Der Sichtwinkel dieser Türspionkamera beträgt 120 Grad und kann damit alles erfassen, was sich möglicherweise vor einer Wohnungstür abspielt. Die Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH liefert brauchbare Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Allerdings gilt für die Bildqualität dieser Türspionkamera, daß man hier keine Superqualität erwarten darf, sondern eine der Aufgabenstellung angemessene Funktion. Betrieben wird das Gerät mit vier AA Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Der Monitor ist ca. 13,5 cm breit und ca. 8,5 cm hoch und hat dabei eine Stärke von ca. 2,5 cm. Das Gewicht des Monitors mit Batterien und Montageplatte beträgt ca. 282 Gramm. Die Sichtfeld des Monitors ist etwa 5,5 cm x 7 cm groß. Der Durchmesser des Zylinders, in welchem sich die Kamera der Türspionkamera DoorCAM DC2 befindet, ist ca. 1,4 cm groß. Ganz vorne hat der Zylinderkopf eine Größe von ca. 2,6 cm. Die Türspionkamera DoorCAM DC2 ist für Türstärken von 40 mm bis 110 mm geeignet. Dabei ist der Zylinder dieser Türspionkamera 110 mm lang.

 

Auf eine MicroSD-Karte sollte man nicht verzichten

Auf der Vorderseite der Türspionkamera DoorCAM DC2 von befinden sich insgesamt vier Knöpfe. Auf der linken Seite drei und auf der rechten Seite ein großer Knopf. Der rechte große Knopf ist der eigentlich Bedienknopf, während die anderen drei zur Gerätekonfiguration benutzt werden. Ganz oben an der Seite der Türspionkamera DoorCAM DC2 befindet sich der Einschub für eine MicroSD-Karte. Beim Einschieben der MicroSD-Karte sollte man übrigens unbedingt darauf achten, daß deren Kontakte nach hinten zeigen, um eine Beschädigung zu vermeiden.

Die Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH kann natürlich, was eine Türspionkamera können muß: Sie zeigt mit einem Live-Bild, wer vor der Tür steht. D.h., man kann ein Live-Bild sehen, wenn man auf den großen Knopf rechts oben auf dem Monitor drückt. Daneben bietet die Türspionkamera DoorCAM DC2 eine Videofunktion, eine Fotofunktion und eine Speicherfunktion. Die abgespeicherten Dateien werden übrigens automatisch mit Datum und Uhrzeit versehen. Das erleichtert natürlich später die Zuordnung, wenn man etwas Bestimmtes auf dem Computer sucht.

 

Montage der Türspionkamera DoorCAM DC2

Die Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH wird ordentlich verpackt geliefert, so daß im Grunde nichts passieren kann. Im Lieferumfang enthalten sind: ein 3,5 Zoll Monitor, ein Kamera-Türspion, ein Gegengewinde, ein Verlängerungsgewinde, ein Montageschlüssel, zwei Beschreibungen (in englischer und deutscher Sprache).

Die Montage der Türspionkamera DoorCAM DC2 ist für jedermann, der sich an die gut bebilderte „Schritt für Schritt“-Montageanleitung hält, kinderleicht. Ist an der Tür schon ein alter Türspion vorhanden, so muß dieser zuvor abgebaut werden. Wenn also quasi dadurch schon vorgebohrt wurde, dauert die ganze Angelegenheit vielleicht zehn Minuten. Der neue digitale Türspion der DoorCAM DC2 wird durch die schon vorhandene Bohrung gesteckt. Gegebenenfalls muß diese noch zuvor ein wenig vergrößert werden. Der Aufsatz der Türspionkamera DoorCAM DC2 wird dann durch die Montageplatte gesteckt und schließlich mit dem Element, welches die Linse trägt, verschraubt. Das war es dann auch schon.

 

Bedienung der Türspionkamera DoorCAM DC2

Nach der eigentlichen Montage der Türspionkamera DoorCAM DC2 müssen zwei Dinge erledigt werden, um das Gerät in Betrieb nehmen zu können: Zunächst müssen vier AA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind, eingelegt werden. Dazu müssen zwei Schrauben an der Unterseite der Türspionkamera und die Montageplatte entfernt werden. Was natürlich etwas umständlich ist, wenn man bedenkt, daß man dies immer wieder tun muß, wenn die alten Batterien ersetzt werden müssen. Bevor es losgehen kann muß noch der Klinkenstecker, der Kamera und Monitor verbindet, fest bis zum Anschlag in die entsprechende Öffnung des Gerätes gesteckt werden. Schließlich wird der Monitor auf die Montageplatte gesteckt und mit zwei Schrauben an der Unterseite des Monitors mit der Montageplatte verbunden.

 

Konfiguration ist eine kleine Herausforderung

Um die verschiedenen Einstellungen an der Türspionkamera DoorCAM DC2 bei Inbetriebnahme vornehmen zu können, wird auf die Taste mit dem Zahnradsymbol gedrückt. Hier ist anzumerken, daß das Ganze leider nicht so intuitiv bedienbar ist und ein wenig Überung erforderlich ist, zumal die Übersetzung des Menüs, nun sagen wir mal, nicht besonders gut ist. Diese kleine Herausforderung ist jedoch mit ein wenig Ausprobieren durchaus zu meistern.

Damit man nun sehen kann, was sich vor der Wohnungstür abspielt, muß die große Taste rechts auf dem Monitor der Türspionkamera DoorCAM DC2 gedrückt werden. Nach drei Sekunden erscheint das Bild auf dem Monitor, was uns als etwas zu lang erscheint. Nach 10, 20 oder 30 Sekunden schaltet sich der Monitor wieder aus. Die gewünschte Zeitspanne ist im Menü einstellbar. Will man das Geschehen weiter beobachten, muß man einfach nach Ablauf der Einschaltzeit nochmals die große Taste betätigen.

 

Fotos und Videos in 720 x 288 Pixel möglich

Fotos und Videos sind bei der Türspionkamera DoorCAM DC2 in einer Darstellung von 720 x 288 Pixel möglich. Allerdings in der bauarttypischen mäßigen Qualität. Möchte man ein Foto vom Geschehen vor der Tür machen, so muß man nur nochmals auf die große Taste drücken, wenn der Monitor schon eingeschaltet ist. Das Foto wird danach im internen Speicher gesichert. Nach 58 Fotos ist der interne Speicher der Türspionkamera DoorCAM DC2 voll. Werden diese Fotos nun nicht mit der Funktion „Kopieren“ auf eine MicroSD gespeichert, so werden die jeweils ältesten Fotos bei erneutem Betätigen der Fotofunktion überschrieben. Hier muß man gegebenenfalls aufpassen, denn man wird durch das System nicht informiert, wenn der interne Speicher voll ist. Eine MicroSD sollte also auf jeden Fall eingesetzt werden, zumal das Aufnehmen von Videos mit dem internen Speicher allein nicht möglich ist. Auf das Aufnehmen von Videos kann man aber auch gut und gerne verzichten, denn sie sind nur fünf Sekunden lang und ergeben damit nicht wirklich einen Sinn.

 

Türspionkamera DoorCAM DC2 hat 1,3 Megapixel

Die 1,3 Megapixel der Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH sind dem Anwendungsbereich angepaßt. Bei richtiger Beleuchtung ist das Bild der Kamera ausreichend gut und bei einem Sichtwinkel von 120 Grad ist alles gut zu erkennen. Hochauflösende Aufnahmen sollte man aber, wie eingangs schon gesagt, nicht erwarten. Je schlechter die Lichtverhältnisse vor der Tür sind, umso schlechter wird auch das gelieferte Live-Bild ausfallen. Bei absoluter Dunkelheit ist entsprechend nichts mehr zu sehen, da die Türspionkamera DoorCAM DC2 keine Nachtsichtfunktion besitzt. Aber wer wird schon die Tür öffnen, wenn sich davor jemand in völliger Dunkelheit zu schaffen macht?

 

Fazit zur Türspionkamera DoorCAM DC2

Ist die etwas umständliche Konfiguration erst einmal abgeschlossen, arbeitet die Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH so, wie man es von einem Digitalen Türspion erwarten darf. Das Sichtfeld der Türspionkamera wie auch die Farben und Kontraste des Live-Bildes werden bei ausreichender Beleuchtung vor der Tür auf dem Monitor annehmbar dargestellt, wenngleich natürlich keine HD-Qualität erreicht wird. Die Verarbeitungsqualität bei der Türspionkamera DoorCAM DC2 von prsTECH ist insgesamt auch gut. So besteht das Gewinde, das Monitor und den Kamera-Türspion verbindet, aus Messing. Bei namhaften deutschen Herstellern ist dieses elementare Bauteil schonmal aus Kunststoff. Allerdings ist das Gehäuse der Türspionkamera DoorCAM DC2, das auf Produktbildern ein mattmetallenes Aludesign aufweist, nur aus Kunststoff, was die Funktion dieser Türspionkamera aber nicht negativ beeinflußt. Allerdings hätte man hier für den Preis schon eine etwas wertigere Ausführung erwartet. Rein technisch betrachtet, weist die Türspionkamera DoorCAM DC2 keine großen Schwächen auf und leistet das, was man von einem Gerät dieser Bauart erwartet. Wir können dieses Gerät durchaus empfehlen.


Typ Die besten Türspionkameras
Marke prsTECH
Bildschirmgröße3,5 Zoll
Türstärke40 - 110 mm
Guckloch14 - 22 mm
Sichtwinkel120 Grad
Türspionkamera DoorCAM DC2

Preis nicht verfügbar

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 20. November 2018 um 13:07 Uhr aktualisiert

Weitere Produkte

Im Türspionkamera-Test: Technaxx TX-75

114,90 €*inkl. MwSt.
Bildschirmgröße
3,5 Zoll

Türstärke
40 bis 95 mm

Guckloch
14 bis 30 mm

Weitwinkel
170 Grad

Zusatzfunktionen
Klingel mit Aufnahmefunktion, Nachtsichtmodus, tragbarer Monitor

*am 20.11.2018 um 11:08 Uhr aktualisiert

Im Test: Basi-Türspionkamera TS 750

98.39 €*inkl. MwSt.
Bildschirmgröße
3,5 Zoll

Türstärke
40 - 70 mm

Guckloch
14 - 26 mm

Weitwinkel
105 Grad

Zusatzfunktionen
Nachtsicht, Aufnahmemodus, Klingeltaste

*am 22.10.2018 um 19:55 Uhr aktualisiert

Im Türspionkamera-Test: Burg-Wächter Door eGuard

59,99 €*inkl. MwSt.
Bildschirmgröße
3,2 Zoll

Türstärke
38 - 110 mm

Guckloch
14 - 22 mm

Weitwinkel
105 Grad

*am 20.11.2018 um 11:22 Uhr aktualisiert

Im Türspionkamera-Test: EDIMAX-WLAN-Türspionkamera

133,88 €*inkl. MwSt.
Bildschirmgröße
Variabel je nach Smartphone, Tablet oder PC

Türstärke
Standard bis 55 mm, auf Anfrage mehr

Guckloch
12 und 14 mm Bohrungen

Weitwinkel
90 Grad

Zusatzfunktionen
Audioübertragung, Bewegungsmelder, Nachtsichtmodus, Aufnahmefunktion, WLAN-Übertagung, Netzwerkkamera, Speicherkarten-Slot

*am 22.10.2018 um 20:14 Uhr aktualisiert